Baukindergeld für zukunftsfähiges Bauen nutzen!

Quelle: BEA

Unser Tipp: in die Zukunft Ihrer Immobilie und die Ihrer Kinder investieren

Die KfW und das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat fördern mit dem Zuschuss den Ersterwerb von selbstgenutzten Wohnimmobilien und Wohnungen für Familien mit Kindern und Alleinerziehende mit dem Ziel der Wohneigentumsbildung.

KfW Programm Baukindergeld Nr. 424

Das Wichtigste in Kürze:

  • 12.000 Euro Zuschuss pro Kind (10 Jahre lang je 1.200 Euro)
  • für den Bau oder Kauf der eigenen vier Wände
  • für Familien mit Kindern und Allein­erziehende
  • mit einem Haushaltseinkommen von max. 90.000 Euro bei einem Kind plus 15.000 Euro für jedes weitere Kind
  • nach Ihrem Einzug einfach online beantragen im KfW-Zuschussportal

 

Die BEA rät: nutzen Sie den Zuschuss, um auf Energieeffizienz und erneuerbare Energien zu setzen! Wir beraten Sie gerne: kommen Sie vorbei (montag und Donnerstag, 8.30 - 12.30 h und 13.30 - 17.30 h) oder rufen Sie uns an unter Tel 0228 77 50 60. 

Kombination mit anderen Fördermitteln

Die Kombination mit anderen öffentlichen Fördermitteln wie Krediten, Zulagen und Zuschüssen ist grundsätzlich möglich. In Betracht kommt zum Beispiel eine Kombination mit Mitteln aus den Förderprodukten:

- Energieeffizient Bauen –Kredit (153)

- Energieeffizient Sanieren –Kredit oder Zuschuss (151/152/430)

- Marktanreizprogramm zur Nutzung erneuerbarer Energien (BAFA)

- Förderprogramm des Bundes für die Heizungsoptimierung (BAFA) oder

- Altersgerecht Umbauen –Kredit oder Zuschuss (159/455).

(Die Förderung darf dabei insgesamt nicht höher als die Kosten für den Neubau oder den Erwerb des Wohneigentums sein.)