Zeit: Montag, 30. Mai 22, 20:00 - 21:30 Uhr
Ort: online

Anmeldung: VHS Bonn

Beratungsabend Hitzeschutz

Infolge der Erderwärmung treten im Sommer immer häufiger Temperaturen auf, die zur Überhitzung von Innenräumen führen können.

Die Expert*innen der Stadt Bonn, SWB Energie und Wasser, der Bonner Energie Agentur und der Energieberatung der Verbraucherzentrale NRW in Bonn erläutern in ihren Kompakt-Vorträgen welche Stadtgebiete in Bonn besonders gefährdet sind, welche Maßnahmen zur Vorsorge gegen die Überhitzung von Gebäuden durch Eigentümer*innen getroffen werden können und mit welchen Kosten die Umsetzung verbunden ist. Beispielhaft zu nennen sind hier die Dämmungen und das Anbringen von Verschattungselementen, die Dach- und Fassadenbegrünungen, die ebenfalls einen Beitrag zur Kühlung von Gebäuden leisten, oder als letztes Mittel der Einsatz von Klimaanlagen. Darüber hinaus werden auch verschiedene Fördermöglichkeiten zur Umsetzung dieser Maßnahmen besprochen.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Zielgruppe:
Klimabewusste Eigentümer*innen von Wohngebäuden und Wohnungen sowie Mieter*innen

Referent*innen + Berater*innen:
Stephan Herpertz, Verbraucherzentrale NRW
Sabine Breil, Energieberaterin Bonner Energie Agentur

Anmeldung:
VHS Bonn
Kursnummer 1912ON

In einer gesonderten 1,5 stündigen Online-Energiesprechstunde am 31.5.22 um 18 Uhr stehen die Expert*innen den Teilnehmer*innen für Fragen zum Thema "sommerlicher Hitzeschutz" zur Verfügung.

Hinweis:
Im Rahmen der Kooperation zwischen Bonner Energie Agentur, Verbraucherzentrale, SWB Energie und Wasser sowie VHS finden weitere Vorträge statt. Diese sind unter dem Kapitel "Energieberatung" im VHS-Programm zu finden. Zur Teilnahme an den Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich. Alle Vorträge finden Sie im VHS Programm "Energieberatung"